Interimsspielstätten

Sanierungsarbeiten gelten als klassische Auslöser für den Bedarf an Interimspielstätten. Dafür Beispielhaft ist unser aktuellstes Projekt: Das Landestheater Altenburg, eines der letzten 5 Sparten-Theater Deutschlands. Trotz Sanierungsarbeiten möchte das Landestheater einen uneingeschränkten Spielbetrieb fortführen. Aufgrund der nur auf 2 Jahren angesetzten Sanierung ist die einzige finanziell verantwortbare Lösung die Verlagerung der Spielstätte in ein Theaterzelt.

Somit entstand durch die Zusammenarbeit von theapro und Bento`s ein 4-Mast-Theaterzelt auf einem Festplatz welches Foyer, Zuschauerraum, Bühne und den backstage Bereich in einem umfasst. Um Platz für Künstler sowie sanitäre Einrichtungen zu schaffen wurde eine Containeranlage konzipiert. Die ganze Zeltanlage wurde barrierefrei gestaltet und Heizungs- sowie Lüftungsanlagen wurden mit in dem Konzept berücksichtigt. Das ganze Projekt, bestehend aus der Planung und dem Aufbau inkl. der Baugenehmigung, soll innerhalb von 10 Monaten durchgeführt werden. Dem Konzept von Interimspielstätten sind keine Grenzen auferlegt. Wie in der Konzipierung von Zeltanlagen, welche sich von klassischen Zirkuszelten bis hin zum Kulturzelt gestalten lässt.

Eine Ersatzspielstätte erfordert enormen Planungsaufwand, da ihre Location neben ihrer Erreichbarkeit auch eine funktionierende Infrastruktur, aus Strom sowie (Ab)Wassersystemen sowie viele weitere Faktoren, gewährleisten muss. Gleichzeitig muss sich das ganze Konstrukt bei einer behördlichen Bauabnahme behaupten. Bento`s Eventtent dient ihnen dafür, mit seinen über 25 Jahren Erfahrung, als Ansprechpartner jeglicher Anliegen. Durch die Unterstützung vieler internationaler Kooperationspartner für Eventtechnik und weiteren Dienstleistern, sichern wir ihnen die bestmöglichste Beratung für ihre Ideen zu.